Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Eichhörnchenstation Freiburg

Mitglied im Eichhörnchen Notruf e.V. und Eichhörnchen Schutz e.V.

Die Eichhörnchen-News 2019:

 

4.1.: Gestern haben wir mit Hilfe der Katze einer Nachbarin (nochmal Danke!!)  getestet, wie Fritz auf Katzen reagiert, Da er extrem zutraulich und verschmust ist und in einem Haushalt mit Katzen aufgewachsen ist, fürchtete ich, dass er keine Scheu vor ihnen zeigt, was das AUS für die Auswilderung bedeutet hätte. Er blieb aber auf Abstand zu unserer "Testkatze" in der Box und signalisierte deutliche Beunruhigung. Er wird also im Frühling nach draußen dürfen!!!

Jerome aber muss nun definitiv für immer hier bleiben. Als kleiner Findling hatte er ja eine Trümmerfraktur des Ellbogens. In Folge dessen hat sich am Ellbogen ein großes knöchernes Kallusgewebe gebildet. Er kam aber dennoch zunehmend gut mit dem Arm zurecht und setzte ihn immer mehr ein, sodass ich auch bei ihm damit rechnete, ihn auswildern zu können. Nun hat sich aber leider in /an diesem Kallusgewebe ein eitriger Abszess gebiildet, den wir trotz OP vor zwei Wochen und zwei verschiedenen Antibiotika nicht in Griff bekommen haben. So blieb heute nur Einschläfern oder Armamputation. Ich hoffe sehr, dass ich mich mit der (leider sehr kostspieligen) zweiten Variante richtig entschieden habe und er, wenn alles verheilt ist, mit Camille, Leni und Augusta (die er ja schon kennt) in der großen Handicap-Voliere gute Lebensqualität hat. Er ist ja auch verhältnismäßig wenig scheu und kam auch zu Zeiten, als er seinen linken Arm wegen des Bruches kaum benutzen konnte, gut zurecht, was mich hoffen lässt. Doch im Moment leide ich mit dem kleinen Unglückswurm.